Hacker stehlen Bitcoins im Wert von 170.000 Euro - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
0

Hacker stehlen Bitcoins im Wert von 170.000 Euro

“Unbekannte haben Bitcoins im Wert von zumindest über 170.000 Euro entwendet (das ist der Betrag, den das “Ars Technica”-Blog verifizieren konnte). Die virtuelle Währung gehörte acht Individuen, die ihre “digitalen Geldbeutel” (den Bitcoin-Speicher) auf einem schlecht abgesicherten Webserver eines kommerziellen Hosters lagerten. Insgesamt stahlen der oder die Hacker mindestens 46,703 Bitcoins. 43.000 davon gehörten der Bitcoin-Börse Bitcoinia, 3,094 einem Programmierer aus Tschechien – zwei der Betroffenen machten den Bitcoin-Diebstahl in ihren Blogs öffentlich. Der bestohlene Webhoster Linode erklärte, was passierte. Bitcoinia beschreibt, wie Bitcoin-Händler nun vorgehen sollen.

“Bitcoins sind Hackergeld, geboren aus den Idealen der Open-Source-Bewegung, gezeugt mit Hilfe der uralten Kunst der Kryptografie. Sie sollen beliebig teilbar sein, absolut fälschungssicher, anonym und nicht rückverfolgbar aber eben in bestimmten Fällen auch anfällig für Hackerangriffe. Bitcoins verhalten sich wie Bargeld, wer die sie repräsentierenden Zahlenkolonnen klaut, kann anonym mit ihnen auf Einkaufstour gehen oder die Kurswerte an den ohnehin fragilen Bitcoin-Börsen zusammenstürzen lassen.”

Quelle: spiegelonline

In Kategorie: Internet, News

Like & Share

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Recent Posts

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken