11 Tipps zum Start von Windows 8 - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
2

11 Tipps zum Start von Windows 8

Windows 8 wurde nun offiziell für die Masse freigegeben. Wenn Sie bereits die Preview oder die RTM Version genutzt haben, haben Sie vielleicht bemerkt dass sich ein paar Funktionen geändert haben. Windows 8 bringt viele Veränderungen, dies war zum letzten Mal der Fall beim wechsel von Windows 3.1 zu Windows 95.

Das Startmenü wurde entfernt, die Oberfläche wurde für Touchgeräte angepasst, neue Gesten, ein neuer Startscreen wurde hinzugefügt – dass sind nur ein paar Neuerungen, die Windows 8 mit sich bringt. Wir haben Windows 8 bereits seit einigen Monaten getestet und geben unsere Erfahrungen weiter. Anschließend finden Sie einige Tipps und Tutorials zu Windows 8.

Tipp 1: Der Sperrbildschirm

Wie Sie sicher bemerkt haben, erscheint der Sperrbildschirm sobald Windows 8 gestartet ist. Er sieht toll aus und kann in den Optionen seinen eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Um in Windows zu gelangen, müssen Sie ihr Passwort eingeben. Die Eingabe erscheint nachdem Sie die Enter oder Leertaste gedrückt haben.

Tipp 2: Die Menüführung

Eine weit größere Änderung ist die neue Menüführung / Handhabung von Windows 8. Die neue Kachel-Oberfläche bietet einige Vorteile. Die Uhrzeit, Kalender oder die Mails können über diese Oberfläche abgerufen werden. Sollte ihr Monitor nur über eine kleine Auflösung verfügen, werden Sie schnell feststellen, dass Sie die Oberfläche nach rechts scrollen können. Mit den Tasten Home und End können wir die Oberfläche schneller verschieben. Um auf den von uns gewohnten Desktop zu kommen, muss lediglich die Kachel Desktop angeklickt werden.

Quick Menü

 Tipp 3: Schneller Zugriff

Über die Kachel-Oberfläche kann das sog. “Schnell Zugriffs Menü” geöffnet werden. Mit einem Rechtsklick in der unteren linke Ecke oder mit dem Tastaturkürzel Windows-Taste + X erreichen Sie dieses. Hier können Sie die wichtigsten Einstellungen ändern oder auch Programme und die Systemsteuerung aufrufen.

Tipp 4: Programme finden

Wie Sie sicher bemerkt haben, verfügt der Desktop nicht mehr über ein Startmenü (Lesen Sie: Windows 8 Tutorial Startmenü wiederherstellen). Damit fehlt Nutzern auch die Windows interne Suchfunktion. Über das in Tipp 3 vorgestellte Quick Menü erreichen Sie ebenfalls die Suchfunktion. Eine weitere Möglichkeit ist die Suche über die Charme-Leiste zu starten. Dafür fahren Sie mit der Maus in die obere rechte Ecke des Bildschirms oder drücken die Tastenkombination Windows-Taste + C. Es erscheint die sog. Charme-Leiste, klicken Sie auf Suchen. Die Suche kann auch direkt über die Windows-Taste + Q erreicht werden. Diese Funktion ist vor allem dann Sinnvoll, wenn Sie bereits den Überblick über ihre Apps und Programme verloren haben und nach einer bestimmten App suchen.

Tipp 5: Programme und Dateien auf den Startscreen legen

Wenn Sie die Kachel-Oberfläche mögen, können Sie auch ihre Dokumente oder Programme – welche sich noch nicht auf der Kachel-Oberfläche befinden – schnell auf die Oberfläche hinzufügen. Hierfür klicken Sie zum Beispiel mit einem Rechtsklick auf ein Desktop Symbol und wählen anschließend “An Start anheften” aus. Jetzt befindet sich das gewünschte Programm oder Dokument auf ihrem Startbildschirm.

Tipp 6: Rechner Herunterfahren, Neu starten, Schlafmodus

Auch das Herunterfahren des Rechners wurde verändert. Um ihren PC auszuschalten oder ihn in den Ruhezustand zu bringen müssen Sie mit der Maus in die obere rechte Ecke fahren und die Einstellungen anwählen. Es öffnet sich erneut ein Fenster, hier klicken Sie auf Ein/Aus und wählen anschließend die gewünschte Option aus. Alternativ können Sie die Charme-Leiste mit der Kombination Windows-Taste + C öffnen. Außerdem können Sie über verschiedene Tools einen Herunterfahren-Button auf dem Desktop erstellen.

Tipp 7:  Der neue Task Manager

Eine erhebliche Verbesserung zu den Vorgängermodellen ist ohne jeglichen Zweifel der erweiterte Task Manager. Wenn Sie in Windows 8 eine App nutzen und diese mit der Windows-Taste verlassen, bleibt diese Anwendung geöffnet. Dieses Verhalten ist so gewollt und auch nützlich, wenn Sie diese App später wieder aufrufen möchten. Allerdings kann es bei intensiver Nutzung auch zum Speicherfresser werden.

Anmerkung: Um ihre geöffneten Apps anzuzeigen, fahren Sie auf der Startseite mit der Maus in die obere linke Ecke. Es erscheint ein Menü, in der Sie alle geöffneten Anwendungen sehen.

Wie auch in älteren Versionen, kann es passieren, dass sich Programme und Anwendungen nicht korrekt schließen und daher auch nicht im Menü ersichtlich sind. Um diese zu schließen wechseln Sie in den Task Manager mit dem drücken von Strg+Alt+Entf und wählen schließlich den Task Manager aus. Hier finden Sie alle laufende Anwendungen sowie Prozesse.  Mit dem anwählen eines Eintrags und anschließend drücken von Task beenden, schließen Sie einen Prozess endgültig. Neu am Task Manager sind die erweiterten Ansichten. Außerdem können Sie hier ganz schnell die Autostart-Einträge ändern.

Tipp 8: Eine App schließen

Wie Sie sicherlich schon bemerkt haben, verfügen die meisten Apps über keinen Button um eine App zu beenden. Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Anwendung zu schließen. Sie können zum Beispiel mit der Maus mittig nach oben gehen, die linke Maustaste gedrückt halten und die App aus dem Bildschirm nach unten schieben. Viele Apps können auch per Rechtsklick geschlossen werden, falls dies in der Anwendung implementiert wurde. Alternativ können Sie das Tastaturkürzel Alt+F4 nutzen um Programme und Anwendungen zu schließend.

Tipp 9: Mit Apps arbeiten

Wenn Sie bereits eigene Erfahrungen mit Windows 8 gesammelt haben und die App Internet Explorer genutzt haben, dann haben Sie sicherlich schon bemerkt, dass alle Anwendungen im Vollbildmodus starten und keine Taskleiste oder Steuerungselemente am oberen Rand anzeigen. Am unteren Rand befindet sich die Such- und Adresszeile. Ebenso lassen sich Einstellen an dieser Zeile vornehmen. Über diese Leiste können Sie zum Beispiel eine Favorisierte Seite an den Start anheften.

Um einen neuen Reiter zu öffnen, klicken Sie in der Anwendung mit der rechten Maustaste. Es erscheint ein Menü am oberen Rand, wo Sie zwischen Tabs hin und her springen können und auch weitere öffnen können. Außerdem können Sie alle Einstellungen unter “…” vornehmen.

Tipp 10: Geteilter Bildschirm

Wenn Sie noch zu denjenigen gehören, die ihren Desktop-PC mit nur einen Bildschirm nutzen, kann Ihnen diese Funktion sehr helfen. Sie können eine Start-Anwendung und ein Desktop-Programm auf einen Bildschirm anzeigen lassen. Dafür ziehen Sie die App mit gedrückter linker Maustaste an einen Rand, rechts oder links. Wie Sie sehen, heftet sich diese an und es bleibt genügend Platz für eine weitere Anwendung.

Tipp 11: Apps deinstallieren

Gerade zu Beginn von Windows 8 werden Sie mit Sicherheit einige Anwendungen aus dem Store laden um diese zu Testen. Sie könnten wie gewohnt, Anwendungen und Programme über die Systemsteuerung deinstallieren. Mit Windows 8 geht das allerdings um einiges schneller. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf eine Kachel und wählen anschließend deinstallieren aus. Mit dem Menü können Sie auch einzelne Kacheln entfernen, ohne diese direkt zu deinstallieren.

So wurde dieser Artikel gefunden:

  • windows 8 kacheln entfernen
  • win8 uhrzeit einstellen
  • windows 8 tipps
  • win 8 kacheln entfernen
  • windows 8 apps dauerhaft entfernen
  • systemsteuerung alle steuerungselemente shell
In Kategorie: Tutorials, Windows 8 Tags: , , ,

Like & Share

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...Loading...

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu "11 Tipps zum Start von Windows 8"

  1. gerlinde sagt:

    Danke für deine tipps!
    Diese waren wirklich sehr hilfreich.

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken