Daten bequem online speichern - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
0

Daten bequem online speichern

Mittlerweile gibt es viele Anbieter für Cloud Speicher, aber wie sicher ist das Speichern sensibler Daten in einer Cloud? Es ist schon mehr als einmal vorgekommen, dass private und sensible Daten aus einer Cloud gestohlen wurden. Beispielsweise in 2014 wurden zahlreiche Nacktfotos weiblicher Promis im Internet veröffentlicht, nachdem diese aus ihren Clouds gestohlen wurden. Wer Bilder oder Dokumente in eine Cloud hochlädt, speichert diese oft auf Servern in weit entfernten Ländern. Die  Cloud Lösungen von Lansol bieten ihren Kunden mehr Sicherheit als die gewöhnlichen Anbieter wie iCloud, Dropbox oder Onedrive. Die Daten werden von einem Gerät mit Internetzugang über das Netz auf dem Server des Anbieters gespeichert. So können Sie auf demselben und anderen Geräten mit Internetzugang auf die Daten zugreifen. Das ermöglicht es Ihnen von quasi überall auf die Dokumente zu greifen können. Außerdem schont die Online-Speicherung von Daten den Speicherplatz auf ihrem Gerät, die Daten werden nämlich nur online gespeichert und nicht auf dem Gerät selbst.

Eine der größten Kritikpunkte in punkto Online Speicherung von Daten in Clouds ist der jeweilige Datenschutz. Vor allem sensible Daten wie Gehaltslisten von Unternehmen sind besonders sensibel und dürfen auf keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen. Da viele Server in den USA stehen, sind die entsprechenden Richtlinien für die Handhabe und den Umgang mit den Daten auf die amerikanische Gesetzgebung ausgelegt. Die europäischen bzw. deutschen Gesetze schreiben einen wesentlich strengeren Umgang mit Kunden- und Mitarbeiterdaten vor. So müssen Kundendaten in regelmäßigen Abständen gelöscht werden. Deswegen sollten die Server des Anbieters idealerweise in Deutschland oder zur Not in einem anderen europäischen Land stehen. Datensicherung spielt auch eine große Rolle. Denn nicht selten kommt es vor, dass aus Versehen wichtige Daten gelöscht werden.  Von daher ist es wichtig, wie regelmäßig der Cloud Anbieter Backups von den Daten macht. Nur so können im Notfall gelöschte Daten schnell wiederhergestellt werden.  Ärgerlich ist es, wenn die Daten nicht abrufbar sind, beispielsweise durch Wartungsarbeiten an den Servern oder bei Ausfällen. Ein zuverlässiger Anbieter sorgt für eine gute Hochverfügbarkeit der Daten. Wenn es um hochsensible Daten handelt, die besonderen Geheimhaltungsbedürfnissen unterliegen, müssen diese Daten besonders vor Hackerangriffen geschützt werden. Deswegen sollten die  Sicherheitseinstellungen des Anbieters gegen Hacker vor Vertragsabschluss sorgfältig überprüft werden. Denn als Unternehmen können Sie sich nicht innerhalb der Cloud abschotten und sind somit auf die Sicherheitsmaßnahmen des Anbieters angewiesen. Trotz dieser Sicherheitsbedenken brauchen sie weder privat noch geschäftlich auf Cloud-Dienstleistungen zu verzichten. Sie sollten einen professionellen Anbieter wählen und vor Vertragsabschluss die Konditionen sorgfältig prüfen.

In Kategorie: Internet, News

Like & Share

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Recent Posts

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken