Das Internet als moderner Fernseher - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
0

Das Internet als moderner Fernseher

Seit einigen Jahren ist im Bereich des elektronischen Konsumverhaltens eine interessante Tendenz zu beobachten.Viele Menschen nutzen nicht mehr den Fernseher als primäres Medium, sondern das Internet. Das virtuelle Netz hat eine derart vielseitige Weiterentwicklung durchlaufen, dass dieser Trend durchaus nachzuvollziehen ist. Besonders markant ist dabei sicherlich die Multifunktionalität, welche auf der klassischen Mattscheibe nicht gegeben ist. So stehen dem User online alle erdenklichen Optionen zur Verfügung. Vom Einsehen neuester Nachrichten über das Chatten in sozialen Netzwerken bis hin zum Schauen aktueller Serien und Filme ist im World Wide Web alles möglich. Gerade letzterer Fakt macht deutlich, wie obsolet konventionelle Fernseher letztlich geworden sind. Streaming-Dienste warten mit diversen Vorteilen auf.

Gerd Altmann / pixelio.de

Gerd Altmann / pixelio.de

Die Lieblingsserie im Netz anschauen

Dank des fortschrittlichen Standes des digitalen Angebots können die Lieblingsserien mittlerweile bequem online geschaut werden. So gibt es hier auf watchever.de ein breitgefächertes Sortiment aktueller Highlights. Als besonders beliebt stellen sich US-amerikanische Formate wie „The Walking Dead“ , „Breaking Bad“ oder „The Wire“ dar, die allesamt mit hochklassigen Dialogen und interessanten Charakteren daherkommen. Der essentielle Vorteil beim Streamen besteht darin, dass man sich das gewünschte Programm je nach Präferenz zusammenstellen kann. So ist man nicht an feste Sendepläne gebunden und kann die neueste Folge stets zeit- und ortsunabhängig konsumieren. Die zunehmende Qualität von Smartphones sorgt auch unterwegs für eine konstante Bildrate und funktionierende Server.

Gucken, was gefällt

Oftmals sind im klassischen Fernsehprogramm nur wenige Sendungen zu finden, die den individuellen Geschmack abdecken.
Da die Machern auf eine möglichst breite Zielgruppe achten, bleibt für Nischen-Sendungen häufig kein Platz. Gesendet wird das, was dem Mainstream zusagt. Im Internet kann man sich seinen individuellen Sendeplan zusammenstellen und ist so nicht auf die Gunst der TV-Redakteure angewiesen. Zudem kann man bereits veröffentlichte Staffeln oft am Stück sehen und braucht nicht Woche für Woche auf die neuesten Folgen warten.

Bildequelle: © Gerd Altmann / pixelio.de

In Kategorie: Hardware, News Tags: ,

Like & Share

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken