SEO: Das Manhattan Tool im Test - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
1

SEO: Das Manhattan Tool im Test

Das Internet ist für die meisten Menschen die erste Anlaufstelle wenn es um die Informationsbeschaffung geht – egal ob jemand ein neues Smartphone kaufen möchte, oder Hilfe bei einem Problem benötigt, heutzutage geht man hierfür ins Netz. Blog-, Webseiten und Portalbetreiber bieten diese Inhalte an, doch oft sind die besten Inhalte nicht über Google und Co. zu finden, dass liegt oftmals an einer falsch gewählten Strategie.

Um die Google-Rankings zu verbessern und zu überwachen bieten zahlreiche Entwickler und Unternehmen die verschiedensten Lösungen an, wie zum Beispiel ein Online Marketing Tool. Heute habe ich mir das Manhattan Tool geschnappt und getestet.

Das Manhattan Tool im Test

Das Manhattan Tool bietet einige Funktionen, auf welche wir später noch etwas genauer eingehen. Grob gesagt handelt es sich hierbei um ein Tool, welches dem Blog und Webseitenbetreiber hilft, die richtigen und wertvollsten Keywords für seine Internetpräsenz zu finden. Ebenfalls können Keywords überwacht werden, sowie Konkurrenz-Webseiten ausgespäht werden. Eine weitere Funktion, welches das Manhattan Tool mit sich bringt, ist die Überwachung von AdWords-Kampagnen, welche ich aufgrund keiner geschalteten Kampagne nicht testen konnte.

Kurze Zusammenfassung: Das Manhattan Tool beantwortet einige wichtige Fragen:

  • Für welche Keywords rankt meine Seite gut?
  • Welches Keyword sollte ich nutzen?
  • Welche Keywords sind für mich relevant und wertvoll?
  • Für welche Keywords lohnt es sich weitere Artikel online zu stellen?

Eigenschaften, Fakten und Zahlen zum Manhattan Tool

  • Alle Funktionen auf einem Blick über das Dashboard ersichtlich
  • Großes Keyword-Set mit ca. 4 Millionen Kombinationen
  • Auch für mobile Endgeräte konzipiert
  • Eigene Keywords werden innerhalb weniger Sekunden bzw. Minuten eingelesen und bereitgestellt

Optik

Der Begriff „Dashboard“ ist spätestens seit dem Siegeszug von WordPress bekannt. Auch das Manhattan Tool bietet dem Anwender ein ansprechendes und übersichtliches Dashboard.

Bild: Manhattan Tool Dashboard

Bild: Manhattan Tool Dashboard

Im Gegensatz zu WordPress ist dieses Dashboard allerdings sehr übersichtlich gehalten. Es befinden sich nur wenige Menüeinträge in der Navigation. Ersichtlich sind zudem die letzten 10 Suchbegriffe, sowie die zuletzt geparsten Keywords, siehe Screenshot.

Handhabung

Das Tool ist wirklich einfach zu bedienen, Keyword oder Domain eingeben und Feuer. Ich habe für meinen Test kein Benutzerhandbuch, oder die FAQ benötigt, da mir die meisten Kennzahlen etwas sagen und ich wusste nach was ich suchen wollte. Für Neueinsteiger oder Anfänger in diesem Bereich empfiehlt sich der Support-Bereich, den Sie über „Mein Benutzerkonto -> Support“ erreichen. Hier findet man zahlreiche Hilfestellungen und man kann mit den Betreibern in Kontakt treten.

Domain und Keyword Analyse

Wie oben bereits erwähnt, ist das Tool wirklich leicht zu bedienen. Nachdem ich mich angemeldet habe, habe ich meine Domain von itfacts in den Domain-Info Bereich eingeben und eine doch recht aussagekräftige Analyse erhalten.

Bild: Domain-Analyse

Bild: Domain-Analyse

Wir erhalten also die Google-Rankings, einen Verlauf der Platzierungen, sowie einige andere Angaben. Nett finde ich auch diesen geschätzten Domain-Wert 🙂

Ebenfalls interessant ist die Ausgabe der verschiedenen gerankten Keywords bei einer Domainanalyse, siehe folgenden Screenshot.

Bild: Daten aus der Domainanalyse

Bild: Daten aus der Domainanalyse

Solche Werte sind nun nicht nur für die eigene Webseite wichtig, sondern auch im Hinblick auf die Konkurrenz. In diesem Test habe ich das vorgegebene Keywords-Set genutzt. Über die Schaltfläche „Eigene Keywords“ kann ein eigenes Keyword-Set angelegt werden.

Wie eingangs bereits erwähnt, kann mit diesem Tool auch eine Keyword-Analyse durchgeführt werden. Zum Test habe ich das Keyword bzw. die Phrase „Windows 8 Mail“ eingegeben und folgende Daten erhalten:

Bild: Keyword-Info

Bild: Keyword-Info

Neben der CPC-Entwicklung und dem Volumen an Suchanfragen erhalten wir auch die Top100 Webseiten / Blogs mit den Keyword. Somit ist es möglich, bevor wir einen Artikel schreiben, herauszufinden ob sich

  1. das Keyword für uns lohnt
  2. ob eine Top-Platzierung anhand der Daten der Konkurrenz möglich ist

Fazit

Das Manhattan Tool ist mit Sicherheit ein sehr nützliches Tool. Es hilft bei der Findung des richtigen Keywords, sowie bei der Einschätzung ob sich das Keyword aufgrund der Konkurrenz für uns lohnt oder nicht. Ebenfalls finde ich, dass die Überwachung der verschiedenen Keywords, der eigenen Webseite und der Konkurrenz sehr gelungen ist.

Am besten bildet ihr euch eure eigene Meinung über das Manhattan Tool! Es steht für einen Zeitraum von 14 Tagen kostenlos zum Testen zur Verfügung. Zum Download vom Manhattan Tool geht es hier.

In Kategorie: Blog, Tipps & Tricks Tags: , , , , , ,

Like & Share

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar zu "SEO: Das Manhattan Tool im Test"

  1. Sven sagt:

    Ich nutze die kostenlose Seolytics Starter Version. Die kann einiges mehr als dieses Tool. Seolytics hat allerdings den M.-Tools auch schon paar Jahre voraus und so einfach mehr historische Daten, was bei Verläufen von Domains wichtig ist.

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken