Intels neues Flagschiff i7-4960X - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
0

Intels neues Flagschiff i7-4960X

Intel bringt wieder Bewegung in den Markt. Der neue Prozessor i7-4960X ist seit einigen Wochen verfügbar und lässt Gamerherzen höher schlagen. Wenn man sich an die Zeiten zurück erinnert, als halbjährlich die Taktung der Prozessoren gestiegen ist wird einem ganz warm ums Herz. Die ersten Spiele unter DOS gespielt kam schnell Windows 95, Windows 98 und der Prozessortakt stieg mit an. Aber bei 3 GHz war Schluss.

Bild: Prozessorenvergleich

Bild: Prozessorenvergleich

Doch die Entwickler haben nicht vergessen, das es weiter geht. Es war nur die Fertigungstechnik der Prozessoren, die verhindert hat, dass die Taktung immer weiter stieg. Allein den Freaks war es überlassen diese (enorme) Steigerung unter sehr speziellen Laborbedingungen zu schaffen. So kam AMD mit einer übertakteten CPU auf unglaubliche 8,429 GHz. Doch dies sind Zahlen, die sich Endverbraucher nur erträumen können.

Der i7-4960X mit Turbomodus

Intel hingegen schafft es die Performance nicht allein durch die Taktung zu erreichen, sondern durch die gesamte Technologie im Prozessorinneren. Dazu gehören beim i7-4960X sechs statt sonst vier Kerne, welche durch eine Frequenz von 3,6 Ghz getaktet werden. Für Extremfreaks schaltet der Prozessor im Falle einer kompletten Auslastung vorrübergehend in den „Turbo-Modus“ und läuft auf maximal vier Gigaherz wodurch der leistungsstarke i7 nicht zuletzt auf Platz 1 der Rangliste von prozessorvergleich.org platziert ist.

Was kostet der Spaß?

High-End CPUs waren noch nie besonders günstig. Wer sich allerdings einen solchen Prozessor anschafft weiß was er will: Reine Performance. Aktuell darf man bei 800,-€ beginnen zu träumen. Allerdings gilt hier zu beachten, dass die restliche Hardware dem Prozessor entspricht. Ein passendes Mainbord beginnt bei 200,- € und von die angemessene Grafikkarte wird nochmal im Bereich des Prozessors liegen. Allerdings lohnt sich der Spaß, denn der stärkste i7 leistet i, PCMark 7 Test über 4000 Punkte.

Wem der 4960er zu teuer ist, der kann auf den kleinen Bruder zurückgreifen. Er steht aktuell auf Platz sechs auf der Rangliste und leistet mit vier Kernen und aktueller Prozessortechnologie eine gute Leistung für Gamer, die nicht auf grafische Leckerbissen verzichten möchten. Den 4770K gibt es für es für rund 300,-€ und leistet mit seinen 4 Kernen 3,5 GHz und schafft 8 Threads, was ihn zu einem spieletauglichen Weggefährten macht.

[asa]B00EONTYTW[/asa]

In Kategorie: Hardware, News Tags: , , ,

Like & Share

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken