Schnelles Internet - Die Technik zieht nach - itfacts.org die IT Seite für Nachrichten, Tutorials für Profis
0

Schnelles Internet – Die Technik zieht nach

Einige frühe Internetnutzer erinnern sich noch an die legendären 56k Modems. Wer im Internet war konnte nicht mehr telefonieren. Später kam ISDN mit Kanalbündelung und einige Zeit später kam der DSL Anschluss, der den uns alle befreite und den ersten Schritt in eine neue digitale Welt ermöglichte. Die ersten DSL Anschlüsse wurde am 01.04.2000 bereitgestellt. Logischerweise war der erste Anbieter die Telekom unter der Dachmarke T-Online.

Die Entwicklung der DSL Geschwindigkeit

Begonnen hat es mit DSL 368, gefolgt von DSL 786 und dann ging es recht flott weiter mit DSL 1.000, 2.000, 6.000,16.000 und heute sind wir, abhängig vom Wohngebiet bei DSL 50.000 oder DSL 100.000

Nachdem die Telekom ihre Monopolstellung verloren hat wurde es für den Internetnutzer immer erschwinglicher einen eigenen DSL Anschluss zu haben. Mittlerweile werden einige Angebote für DSL 100.000 schon für rund 20€ monatlich angeboten. Dies stellt eine kleine Revolution für diese Welt dar, was den meisten nicht direkt ersichtlich ist.

Warum wächst die DSL Geschwindigkeit stetig?

Man sollte meinen, dass das surfen im Netz immer schneller würde, aber hier täuscht sich der Nutzer. Wie bei vielen Dingen unserer Welt bewegt sich auch die Internetgeschwindigkeit in Anhängigkeit von anderen Faktoren, welche z.B. sind:

  • Zusatzdienste werden über den Internetanschluss abgewickelt (TV / Telefon)
  • Die Datenraten wachsen (Internetseiten werden komplexer, Musik und Filme hoch auflösender)
  • Der Wettbewerb sorgt für Weiterentwicklung
  • Die Internetnutzung hat stark zugenommen

Internetnutzung in Deutschland bis 2013 Quelle: Statista

Vergleich der Anbieter

In vielen Fällen werden veraltete Verträge oder Tarife genutzt. Der Anbieter sieht es meist nicht vor den Kunden eigenständig auf die Kostenoptimierung bzw. die Umstellung auf einen schnelleren Anschluss hinzuweisen, außer er hat dadurch einen klaren Vorteil. Daraus leitet sich eine ganz klare Empfehlung ab:

Machen Sie hier den Internet Speed Test und anschließend einen Anbietervergleich

Denn oft spart man durch einen Anbieter, – Tarifwechsel bis zu 360€ im Jahr.

Die DSL Leitungen werden weiter ausgebaut

Selbst in kleineren Ortschaften ist meist DSL 16.000 verfügbar, was für den Ottonormalverbraucher reicht. Für Mehrwertdienste, wie IP-TV (Fernsehen über die Internetleitung) oder Voice over IP (Telefonie über die Internetleitung) ist in den meisten Fällen DSL 16.000+ notwendig. Glücklich schätzen können sich Nutzer in Ballungszentren und Ausbaugebieten. Denn dort wird von den großen Anbietern nachgerüstet.

Was tun, wenn der Internetanschluss trotz richtigem Tarif zu langsam ist?

Es gibt einige Wege heraus zu finden, warum der Internetanschluss langsam ist. Dazu empfiehlt es sich folgende Reihenfolge einzuhalten:

  1. Internet Speed Test durchführen
  2. Internetgeschwindigkeit mit einem Kabelgebundenen Gerät mir WLAN Geschwindigkeit vergleichen
  3. Erste Telefonbuchse im Haus nutzen (möglichst nah am Hauptanschluss)
  4. Bei WLAN die Frequenz umstellen, wenn viele Teilnehmer in der Nähe die gleiche Frequenz nutzen

Wenn nach diesen Maßnahmen immer noch keine Besserung eingetreten ist empfiehlt sich ein Wechsel des Anbieters bzw. eine Tarifanpassung. Bei einem Anbieterwechsel ist allerdings die Kündigungsfrist zu beachten. Die meisten älteren Verträge werden auf zwei Jahre abgeschlossen und haben eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vor Ablauf der zwei Jahre.

In Kategorie: Hardware, News Tags: , ,

Like & Share

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar abschicken